Katharina-Tag in Torgau

Kurzbiographie Katharina von Bora

1499

Geburt bei Leipzig am 29. Januar

1509

Aufnahme ins Kloster Marienthron bei Nimbschen

1514

Beginn des Noviziates

1515

Weihe zur Nonne am 8. Oktober

1523

Mit Hilfe des Torgauer Rats- und Handelsherrn Köppe flieht sie in der Osternacht mit 11 weiteren Nonnen aus dem Kloster. Katharina und 8 Mitschwestern finden Zuflucht in Torgau.

1524

Katharina findet bei Lucas Cranach dem Älteren in Wittenberg Unterkunft.

1525

Hochzeit mit Martin Luther am 13. Juni in Wittenberg - das Gastgeschenk aus Torgau: ein Fass Torgisch Bier. In den Folgejahren betreibt Katharina Landwirtschaft und eine Bierbrauerei und führt die Geschäfte.

1526

Geburt des ersten Sohnes Johannes

1527

Geburt der ersten Tochter Elisabeth, die im Jahr darauf verstirbt

1529-34

Geburt der Kinder Magdalene, Martin junior, Paul und Margarethe

1540

Erwerb von Gut Zulsdorf aus dem Besitz des Hans von Bora

1542

Tod der 13-jährigen Tochter Magdalene

1546

Tod Luthers

1546

Flucht mit ihren vier Kindern vor dem Schmalkaldischen Krieg nach Magdeburg

1547

Rückkehr nach Wittenberg

1552

Katharina muss vor der Pest aus Wittenberg fliehen und verunglückt auf dem Weg nach Torgau

1552

Sie stirbt an den Folgen ihrer Verletzungen am 20. Dezember in Torgau. Beisetzung unter großer öffentlicher Anteilnahme in der Stadtkirche St. Marien am 21. Dezember

1996

Einweihung der Katharina-Luther-Stube als Museum im Sterbehaus



Katharina-Tag in Torgau