Katharina-Tag in Torgau

Katharina-von-Bora-Preis 

Mit dem  Katharina-von-Bora-Preis prämiert die Stadt Torgau herausragendes weibliches Engagement in Erinnerung an Katharina von Bora. Der Hauptpreis ist dotiert mit 3.000 Euro als Förderung für ein gemeinnütziges Projekt. Hinzu kommen weitere Anerkennungspreise. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Manuela Schwesig.

Preisverleihung 2016

Für den Katharina-von-Bora-Preis  zum Themenjahr "Eine Welt" wurden 21 Vorschläge eingereicht. Die Jury unter dem Vorsitz von Oberbürgermeisterin Romina Barth legte sich im April auf vier Preisträgerinnen fest. Aus ihrer Mitte erhielt Melanie Feuerbach aus Dresden am 25. Juni den Hauptpreis und den Titel "Katharina-Botschafterin" .

Die Preisträgerinnen und ihre Projekte:

- Dr. Melanie Feuerbach aus Dresden, Akifra e.V., 
  Projekt: Frauen und Bildungszentrum in Taveta (Kenia), www.akifra.org

- Rudaba Badakhshi aus Leipzig, ZEOK e.V., 
  Projekt: Vielfalt Willkommen",  www.zeok.de

- Prof. Dr. Christa Randzio-Plath aus Hamburg, Marie-Schlei-Verein, 
  Ausbildungsprojekt in Nepal, www.marie-schlei-verein.de

- Simone Schwarz aus Leipzig, Saida International, 
  Ausstellungsprojekt "Wendemis Würde", www.saida.de

Foto: v.l.n.r. OBM Romina Barth, Simone Schwarz, Rudaba Badakhshi, Christa Randzio-Plath, Hauptpreisträgerin Melanie Feuerbach, Superintendent Mathias Imbusch

Pressemitteilung => pdf
Grusswort der Schirmherrin  Bundesministerin Manuela Schwesig  
pdf

Preisverleihung 2015

Den Hauptpreis und damit den Titel "Katharina-Botschafterin" erhielt am 4. Juli Barbara Hirsch, Gründerin und Vorsitzende des Theaterpädagogischen Zentrums Pirna (Sachsen)

 

Foto: v.l.n.r. Kai Emanuel (Beigeordneter Landkreis Nordsachsen, designierter Landrat; Preisträgerinnen: Birgit Lohmeyer; Jutta Steckeweh, Barbara Hirsch (Hauptpreisträgerin), Cordula Schilke, Sybille Zugowski; Osmar Brück (Beigeordneter Große Kreisstadt Torgau)

Pressemitteilung   pdf

Grusswort der Schirmherrin  Bundesministerin Manuela Schwesig   pdf

 

Preisträgerin 2014 - Bosiljka Schedlich aus Berlin

Den Hauptpreis und somit den Titel „Katharina-Botschafterin 2014“ erhielt am 5. Juli Bosilijka Schedlich aus Berlin, Gründerin und Vorsitzende des Vereins „Südost Europa Kultur e.V.“
Pressemitteilung ==> pdf 

Preisträgerin 2013 - Sonja Brogiato aus Leipzig


OBM Andrea Staude, Sonja Brogiato, Landrat Michael Czupalla

Im Jahr 2013 wurde der Preis zum Thema "Toleranz", dem Jahresmotto der Lutherdekade, verliehen. Zum Katharina-Tag am 29. Juni erhielt Sonja Brogiato für ihr Projekt "Integration durch Bildung" des Flüchtlingsrates Leipzig den Hauptpreis und den Titel "Katharina-Botschafterin".

Die Anerkennungspreise gingen an Clara Groß (Pfadfinder Laucha), Jaqueline Hofmann (Seehaus Leonberg), Doris Krieg (Kiel für Kinder am Kilimandscharo) und Eunike Zobel  (Verein Different People, Chemnitz). Bericht der Torgauer Zeitung hier.

 

Katharina-Tag in Torgau

Katharina-Tag in Torgau

Katharina-Tag in Torgau

Preisträgerin 2012 - Cathrin Schauer aus Plauen (Sachsen)

     

Die Gewinnerin des Preises von 2012, die den Titel Katharina-Botschafterin trägt, ist Cathrin Schauer aus Plauen. Geehrt wurde sie zum Katharina-Tag am 30. Juni 2012 für ihren Einsatz gegen Zwangsprostitution und Menschenhandel. Das Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro kommt unmittelbar dem Verein KARO e.V. zu Gute. In einer bewegenden Laudatio stellte Jane Taubert von den Landesbühnen Sachsen die Arbeit von Cathrin Schauer vor. Wie Katharina von Bora verbindet sie couragiertes Handeln, Tatkraft und den Einsatz für ihre Mitmenschen. Bericht der Torgauer Zeitung hier.

Preisträgerin 2011 - Edith Koch aus Dudenhofen (Hessen)

 


Edith Koch wurde zum 2. Katharina-Tag am 2. Juli 2011 in Torgau für ihr herausragendes soziales Engagement in der Tradition von Katharina von Bora ausgezeichnet. Die Summe von 3.000 Euro, mit der der Preis dotiert ist, fließt in die Frauenhilfe und die Katharina-von-Bora-Stiftung Dudenhofen. Bericht der Torgauer Zeitung hier.